(Foto: Christof Wolff)
Anzeige

Düsseldorf. DIE GROSSE, eines der wichtigsten Kunstereignisse im Kunstkalender der Landeshauptstadt, musste ins nächste Jahr verschoben werden. Über 150 Künstlerinnen und Künstler werden im Juni/Juli 2021 im Kunstpalast ihre Werke präsentieren.

Auf Großplakaten machen die Aussteller nun auf das Verschieben der Schau aufmerksam und tragen sie so doch in die Stadt hinein. Eine besondere Aktion dabei ist die Kooperation mit der Lore-Lorentz-Schule. Schülerinnen und Schüler Schule hatten eigene Motive für die Bewerbung der Ausstellung entworfen, die ursprünglich im Kunstpalast gezeigt werden sollten. Um sie trotz der Corona-bedingten Verschiebung noch präsentieren zu können, werden sie ab heute für zwei Wochen in Originalgröße in der ganzen Stadt auf Plakaten zu sehen sein. „Die Plakate der Schüler sind einfach fantastisch und wir sind stolz darauf, so tolle Kooperationspartner zu haben“ sagt der Ausstellungsleiter Michael Kortländer. „So können wir auch die Verbundenheit unserer Ausstellung und der Künstlerschaft mit der Stadt und der Stadtgesellschaft zum Ausdruck bringen. Gerade in diesen schweren Zeiten ist es wichtig, Flagge zu zeigen mit der Botschaft: Wir sind da, wir bleiben auch und freuen uns auf DIE GROSSE 2021.“

Beitrag drucken
Anzeigen