Norbert Krause präsentiert die Aktionsbox „Spielweg“ (Foto: Stadt MG)
Anzeige

Mönchengladbach. Aktion Spielweg wird in Mönchengladbach getestet

2020 unterstützt das Zukunftsnetz Mobilität NRW zum zweiten Mal seine Mitgliedskommunen mit einer landesweiten Aktion zur Europäischen Mobilitätswoche, die nach jetzigem Stand immer noch für den 16. bis 22. September geplant ist.

Mit der Aktionsbox „Spielweg“ weist das Netzwerk gemeinsam mit Projektdesigner Norbert Krause im Vorfeld auf die Möglichkeit der „Gehwegbegleitenden Spielelemente“ hin. Bevor die Aktionsbox in Kleinserie geht und in den Sommermonaten an 75 NRW-Kommunen ausgeliefert wird, wird der Prototyp in dieser Woche in Mönchengladbach getestet.

Gerade in innenstädtischen Bereichen sind Bürgersteige von einem tristen Grau geprägt. Zwischen parkenden Autos und Gebäuden bieten Gehwege meistens kaum etwas, das für Kinder attraktiv ist. Spielerisch lässt sich nur wenig entdecken. Mit der Aktionsbox lassen sich Bürgersteige für Kinder temporär interessanter und bunter gestalten. Solange die Kreidefarbe auf den Gehwegplatten hält, können Kinder (und natürlich auch Erwachsene), beispielsweise auf der Geusenstraße in Rheindahlen, in die Fußstapfen eines Elefanten treten, auf Schlangenlinien balancieren oder von Dreieck zu Dreieck hüpfen. Die Aktionsbox wird noch um eine Sammlung an Spielen ergänzt, damit Eltern mit ihren Kindern im Gehen spielen können.

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche sollen dann verschiedene Gehwege im Stadtgebiet temporär „umgestaltet“ werden. „Die Aktion zeigt exemplarisch auf, dass Gehwege nicht nur wichtig für die städtische Mobilität sind, sondern auch Möglichkeiten bieten, wie man Lebensqualität in innerstädtische Bereiche zurückholen kann. Gehwege können auch Spielflächen sein. Das ist ein Impuls, den wir als Stadt gerne unterstützen“, so Stadtdirektor und Technischer Beigeordneter Dr. Gregor Bonin.

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche sollen dann vom 16. bis 22. September in Mönchengladbach die Bürgersteiggestaltungen an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet aufgebracht werden und zum Bewegen einladen. Die Stadt Mönchengladbach ist Gründungsmitglied im Zukunftsnetz Mobilität NRW und wird dieses Jahr zum fünften Mal an der Europäischen Mobilitätswoche teilnehmen und unterstützt die Aktion.

Beitrag drucken
Anzeigen