In den baugleichen Kitas Appellweg und Cäcilienstraße läuft zurzeit der Innenausbau (Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, A. Bischof)
Anzeige

Krefeld. Baubeginn für baugleiche Kita Randstraße für September geplant

Die Fertigstellung der beiden baugleichen Kitas in Hüls und in Kliedbruch liegt im Zeitplan: In den Einrichtungen an der Cäcilienstraße und am Appellweg erfolgt zurzeit der Innenausbau. Beide Projekte entstehen in einer Holzmodulbauweise mit flach geneigten und begrünten Dächern nach Plänen der Krefelder Architekten Kempen und Kleinheyer. Sie sollen im November fertiggestellt werden. Die geplanten Baukosten liegen jeweils bei 6,5 Millionen Euro. In der neuen Einrichtung an der Cäcilienstraße sollen rund 110 Kinder betreut werden. Um die Kita ist eine großzügige Grünflache mit diversen Spielmöglichkeiten geplant. Ferner wird es angrenzend einen Bolzplatz für die Jugendarbeit in der benachbarten Jugendeinrichtung „Türmchen“ geben ,und der bereits existierende Garten eines Flüchtlingsprojektes kann dort weiterhin genutzt werden.

Am Appellweg ist eine Kita für maximal 130 Kinder mit 20 bis 25 Mitarbeitern geplant. Sie wird in Holzrahmenbauweise mit flach geneigten und begrünten Dächern errichtet. Im Außenbereich werden Spielgeräte für unterschiedliche Altersgruppen installiert sowie Bewegungs- und Ruhezonen geschaffen. Es werden neue Bäume und Gehölze gepflanzt. Der sich durch die beiden ein- und zweigeschossigen Gebäudeteile bildende Innenhof dient als Allwettergarten mit Sonnen- und Regenschutz. Zwischen dem ein- und zweigeschossigen Gebäudetrakt entsteht ein Innenhof, der teilweise dem Bistro zugehörig sein soll und als wettergeschützter Spielbereich genutzt werden kann.

In der letzten Sitzung des Betriebsausschusses Zentrales Gebäudemanagement wurde zudem einstimmig der Neubau einer weiteren baugleichen Kindertageseinrichtung mit sechs Gruppen an der Randstraße beschlossen. Die baugleiche Ausführung verringert den Planungsaufwand und wirkt sich kostengünstig aus. Die neue Kita wird auf dem freien Grundstück neben der Sportstätte errichtet. Das Kita-Gebäude besteht aus einem zweigeschossigen und zwei eingeschossigen Gebäudetrakten, welche über einen Gang miteinander verbunden sind. Die Kita wird in Holzrahmenbauweise mit begrünten, flach geneigten Dächern errichtet. Die Kosten werden auf rund sechs Millionen Euro geschätzt. Der Baubeginn soll voraussichtlich im September dieses Jahres, die Fertigstellung im Dezember 2021 erfolgen.

Beitrag drucken
Anzeigen