Khalid Rashid von der Gemeinde Weeze und Bernd Dicks, einen der Gründer des Parookaville-Festivals, freuen sich über das Foto von „Bill Parooka“ an der Kevelaerer Straße, nicht unweit des Firmensitzes von Next Events, die Firma, die bekanntlich hinter dem Festival steht (Foto: privat)

Weeze. Die Verschönerung der Multifunktionsgehäuse mit historischen oder modernen Fotos oder Kunstwerken von Weezer Künstlern oder Gestaltung durch Schulen und Kindergärten wurde vom Ausschuss für Kultur und Erwachsenenbildung der Gemeinde Weeze in 2019 gebilligt und bisher sukzessiv umgesetzt. Nicht nur historische Motive sind seit den letzten Monaten auf verschiedenen Gehäusen zu finden, sondern auch eine Abbildung von Bill Parooka, dem „Bürgermeister“ des Parookaville-Festivals, kann nun an der Kevelaerer Straße, in Höhe der Hausnummer 59, bewundert werden.

Das Büro für Kultur und Tourismus der Gemeindeverwaltung hat in Abstimmung mit der Telekom, als Eigentümer der Gehäuse, die Motive ausgewählt und vom Eigentümer genehmigen lassen. Schließlich will man die einfachen grauen Gehäuse attraktiver aussehen lassen.

Insgesamt gibt es auf Weezer Gemeindegebiet rund 18 Gehäuse, die attraktiver gestaltet werden könnten. Allerdings können nicht alle Gehäuse umgestaltet werden, da einige der Gehäuse technisch sehr empfindlich sind.

Also kann es durchaus vorkommen, dass einige Grau bleiben werden.

Beitrag drucken
Anzeigen