Michael Florenz von der BaumManufaktur zeigte CDU-Landratskandidat seine Anbauflächen für Baumkulturen und gab Einblicke in sein Unternehmen und aktuelle Themen (Foto: privat)
Anzeigen

Neukirchen-Vluyn. CDU-Landratskandidat Ingo Brohl besuchte jetzt den Landschafts- und Gartenbaubetrieb „BaumManufaktur Michael Florenz“ in Neukirchen-Vluyn. Auf der Agenda standen neben der allgemeinen wirtschaftlichen Lage in der Corona-Pandemie Themen zum ökologischen Anbau von Baumkulturen, Anlegen von Blühwiesen und Waldumbau und Umgang mit zunehmenden Trocken- und Dürrephasen. Das Unternehmen ist zudem auf das Baumversetzen spezialisiert, damit Bäume nicht mehr gefällt werden müssen, weil sie für andere Maßnahmen im Wege stehen.

Brohl: „Ich bin mit dem Anspruch angetreten, dass der nächste Landrat mehr vor Ort ist, um von den Menschen aus der Praxis zu erfahren, wie es tatsächlich aussieht, aber auch, wo sie denken, dass die Reise in Zukunft hingeht. Und neben dem Thema starker Wirtschaftsstandort Niederrheinkreis Wesel sind sicherlich Bäume, Waldumbau, ökologische Vielfalt, Dürre und Starkregenereignisse Themen, die uns in Zukunft vermehrt beschäftigen werden. Hier sehe ich auch für den Kreis eine Leitlinienfunktion. Insofern hat sich hier das Thema Wirtschaft mit den anderen ebenso wichtigen Themen verbunden.“

Inhaber Michael Florenz: „Ich kenne Ingo Brohl schon seit ein paar Jahren. Er ist nicht nur zu Wahlkampfzeiten interessiert und unterwegs. Seine unkomplizierte und offene Herangehensweise sowie seine konkreten Nachfragen, um Themen zu ergründen, zeichnen ihn sicherlich aus.“

Beitrag drucken
Anzeigen