Symbolfoto
Anzeige

Essen. Schnell reagierten gestern Nachmittag Polizeibeamte am Baldeneysee, als sie bei der Verfolgung eines Exhibitionisten ihren Streifenwagen und ihr Krad kurzerhand gegen ein Motorboot eintauschten

Gegen 16:10 Uhr meldeten Besucher des Seaside Beach einen Mann, der mit seinem Boot recht nah an das Ufer fuhr und dort für alle sichtbar in das Wasser urinierte. Dabei stellte er zudem noch sein Geschlechtsteil zur Schau, was insbesondere Familien mit ihren Kindern irritierte.

Als die Polizisten eintrafen, hatte der Beschuldigte bereits das Weite gesucht. In einiger Entfernung erblickten sie das Boot und verpflichteten die Besatzung eines DLRG-Schiffes, gemeinsam mit der Polizei an Bord die Verfolgung aufzunehmen. Schließlich konnte der Beschuldigte eingeholt und aufgefordert werden, anzulegen und seine Personalien anzugeben. Bei ihm handelt es sich um einen 39-jährigen Essener. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen