Symbol
Anzeigen

Dinslaken. In der Nacht von Samstag auf Sonntag (21. Juni, 0:55 Uhr) hat ein 31-jähriger Mann die Tür zur Wohnung seiner Schwester (27) an der Amalienstraße in Dinslaken eingetreten.

Daraufhin soll er dem Freund seiner Schwester erst gedroht und ihn dann mit einem Messer attackiert haben.

Der 28-Jährige wurde am Hals verletzt. Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus, in dem er ambulant behandelt wurde. Der Tatverdächtige flüchtete zunächst aus der Wohnung seiner Schwester.

Die zuständige Duisburger Kripo nahm die Ermittlungen auf und richtete eine Mordkommission ein. Am Sonntagabend stellte sich der Dinslakener auf der Duisburger Kriminalwache und wurde vorläufig festgenommen.

Hintergrund der Tat könnten nach ersten Erkenntnissen familiäre Streitigkeiten sein. Auf Antrag der Duisburger Staatsanwaltschaft wird der 31-Jährige wegen versuchten Totschlags dem Haftrichter vorgeführt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen