Lothar Beerbaum brachte seiner Frau Margot einen Blumenstrauß und ein romantisches Ständchen im Garten der Niederrhein Klinik (Foto: © Niederrhein Klinik)
Anzeige

Korschenbroich/Kaarst. Alte Liebe rostet nicht, heißt es. Glänzendes Beispiel dafür ist Lothar Beermann, der seine Frau Margot zum 58. Hochzeitstag vor der Niederrhein Klinik mit einem musikalischen Liebesbeweis überraschte. Die 78-Jährige befand sich nach einer Operation am Knie zur Reha in der Korschenbroicher Einrichtung, als Lothar Beermann seine Drehorgel unter dem Fenster seiner Auserwählten aufbaute. Ein Szene wie aus Romeo und Julia!

Doch als die ersten Klänge ertönten, konnte die Kaarsterin ihren Liebsten zunächst baulich bedingt nur hören, aber nicht sehen. Die Suche nach dem 79-Jährigen begann. Per Telefon konnte sie dann endlich zu ihrem Gatten gelotst werden und das private Ständchen zum langjährigen Jubiläum genießen.

Begonnen hat die Liebe schon während der Schulzeit in 1949. Nachdem sich die beiden zunächst aus den Augen verloren hatten, liefen sie sich ein paar Jahre später auf der Arbeit über den Weg. Es folgte die Hochzeit im Jahr 1962 und die Geburt der Tochter. Am Freitag kann der zweifache Opa seine Ehefrau nach dreiwöchiger erfolgreicher Reha in der Niederrhein Klinik endlich wieder zuhause begrüßen.

Vor 15 Jahren, mit Eintritt in die Rente, fand der ehemalige KFZ-Elektromeister dann auf einem Drehorgel-Fest seine zweite große Liebe: Das Drehorgelspiel. Seine kleine Orgel mit Holzpfeifen und einem elektrischen Notenband will – wie seine Ehefrau – gehegt und gepflegt werden, sagt Lothar Beermann. Alleine der Auf- und Abbau nehme 30 Minuten in Anspruch. Trotzdem spielt der Rentner mit Freuden regelmäßig am Kaarster Marktplatz oder in Kindergärten und Senioreneinrichtungen.

Beitrag drucken
Anzeigen