Eröffnung der ersten Ausstellung mit den Galerieschienen von der Sparkasse. V.l.n.r.: Stephan Baur (Stadt), Sparkassenvorstand Bernd Zibell, Hans-Wilhelm Fricke-Hein (Fördervereinsvorsitzender), Marion May-Hacker (Agenda-Beauftragte) und Bibliotheksleiterin Gisela Zwiener-Busch (Foto: privat)
Anzeigen

Neukirchen-Vluyn. Besuch noch attraktiver machen

Gisela Zwiener-Busch leitet die Stadtbücherei nun schon seit neun Monaten. Viel Publikum konnte sie in der Zeit bislang nicht begrüßen. „Zunächst haben wir drei Monate umgebaut und dann kam Corona“, sagt die Bibliotheksfachfrau. Mit vielen neuen Ideen möchte sie nun nach und nach Leben in die jetzt barrierefreien Räume am Missionshof bringen. Die Sparkasse am Niederrhein spendierte rund zehn Meter Galerieschienen, um Kunstwerke auf leichte Weise wechselnd in Szene setzen zu können. Marion May-Hacker, die Agenda-Beauftragte der Stadt, organisierte zum Auftakt eine Ausstellung zum weltweit fairen Handel. Sie ist bis zum 12. August zu sehen.

Hans-Wilhelm Fricke-Hein, der Vorsitzende des Fördervereins der Stadtbücherei: „Die Galerieschienen bieten uns die Chance, den Bibliotheksbesuch mit wechselnden Ausstellungen noch attraktiver zu machen.“ Zugleich kündigte der scheidende Direktor des Erziehungsvereins an, sein Ehrenamt als Vorsitzender des Fördervereins gerne beizubehalten. Daher nutzte er die Chance, Sparkassenvorstand Bernd Zibell für ein neues Projekt zu gewinnen: Schon bald möchte die Bibliothek neue Tablets anschaffen, „um als moderner Ort des Lernens wahrgenommen zu werden, der die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen fördert“, sagt Gisela Zwiener-Busch.

Beitrag drucken
Anzeigen