(Foto: Polizei)

Duisburg. Am Mittwochnachmittag (8. Juli) hat die Polizei den Immanuel-Kant-Park und den Goerdeler Park ins Visier genommen. Mit einem Großaufgebot aus Kräften der Einsatzhundertschaft, Zivilpolizisten und einem Diensthund kontrollierten die Ordnungshüter an bekannten Treffpunkten.

Im Immanuel-Kant-Park trafen die Beamten auf eine Frau (49), die ein gestohlenes E-Bike fuhr. Der 62-jährige Eigentümer in Bayern freut sich nun, sein Fahrrad zurückzubekommen. Zivile Polizisten erwischten einen 47-Jährigen, der Marihuana dabei hatte und eine 17-Jährige mit Heroin. Bei einer Verkehrskontrolle hielten die Beamten einen 57-jährigen Opel-Fahrer an. Es stellte sich heraus, dass er unter Drogeneinfluss steht.

Auch im Goerdeler Park überprüften die Beamten mehrere Parkbesucher. Hier hatten sich alle an Recht und Ordnung gehalten.

Auf dem Schulhof des ehemaligen Friedrich-Albert-Lange-Berufskollegs erspähten die Ordnungshüter eine Gruppe junger Erwachsener, die beim Erblicken der Polizisten wegrannten. Sechs Personen konnten eingeholt und kontrolliert werden. Bei einem Brüderpaar (19 und 21 Jahre) und einem 20-Jährigen fanden die Beamten Marihuana. Ein anderer hatte ein verbotenes Einhandmesser dabei. Die verbotenen Gegenstände wurden sichergestellt.

Die Polizei wird auch zukünftig gezielt die Parks und bekannte Treffpunkte bestreifen und dort solche Kontrollen durchführen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen