René Steinberg (Foto: Olli Haas)

Duisburg. Im Rahmen des Steinhof-Kultur-Sommers 2020 – „Mit dem Vater durch die Krise“

Der Steinhof Duisburg hat nach monatelanger Durststrecke bereits im Juni damit beginnen können, Kulturveranstaltungen für seine Gäste anzubieten – Mit beschränkter Besucherzahl, vor allem auch unter Einhaltung der erforderlichen Hygieneregeln.

Am 12. 08. wird der Kabarettist René Steinberg auftreten und ein ganz besonderes Solo-Programm darbieten: Die „Corona-Krise“ betrifft aktuell alle Menschen, überall. Neben vielen Gewerken und Geschäftszweigen sind u.a. Künstler/innen, Beschäftigte und Dienstleister aus der Kulturbranche und der Veranstaltungswirtschaft auch in Ihrer beruflichen Existenz betroffen oder sogar bedroht. Für Kabarettist und Autor René Steinberg ist es an der Zeit, sich mit sich selbst, mit Ängsten aber vor allem auch mit Möglichkeiten zu beschäftigen und nach Wegen aus der Krise zu suchen. Dabei gibt es keine Allgemeinlösung und natürlich nicht die rettende Idee für alle. Aber es gibt Denkanstöße und eine Auswahl an möglichen Antworten.

Für den Mülheimer und damit Mann aus dem Ruhrgebiet geht all das natürlich mit Humor – und mit dem Lieblingsspruch seines Vaters: „Wenne vom Leben nTritt in den Arsch kriegst, guck datte den Schwung nach vorne nutzt!“. „Wie geht es weiter, wie sieht die Zukunft aus?“ Diese und ähnliche Fragen beschäftigen beruflich wie privat aktuell sicherlich jede/n. Mit einem zwinkernden Auge, aber durchaus auch ganz ernst gemeint bietet René Steinberg seine Gedanken an.

Die Vorstellung am 12.08. beginnt um 20 Uhr, Einlass wird um 19 Uhr sein. Karten gibt es für € 22 nur im Vorverkauf. Weitere Informationen zu dem Programm, aber auch weitergehend zum Steinhof- Kultur-Sommer und dem Hygienekonzept finden sich unter steinhof-duisburg.de.

Beitrag drucken
Anzeigen