Der Bussard wurde im Karton zum Tierarzt gebracht (Fotos: Polizei)
Anzeigen

Emmerich. Am Dienstagmorgen (14. Juli 2020) gegen 07:00 Uhr kam ein Mann zur Polizeiwache Emmerich und bat um Hilfe: Während der Fahrt habe er einen Zusammenstoß zwischen einem “großen Vogel” und seinem Auto mitbekommen. Mit den Worten “Der lebt noch” fragt er die Polizeibeamten, was er denn jetzt machen solle.

Als man gemeinsam das Auto begutachtete, staunten die Kollegen nicht schlecht: Ein Bussard war zwischen Autodach und Dachbox eingeklemmt. Doch die Beamten konnten helfen. Es gelang ihnen, das Tier behutsam zu befreien. Ob der Bussard unter der Dachbox mit in den Urlaub fahren wollte, ist unklar. Seine nächste Reise ging allerdings in einem Karton zum Tierarzt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen