Über 1200 Euro für die Initiative Schmetterling - BM Reiner Breuer und Cordula Baumann (Foto: Stadt Neuss)

Neuss. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung spendeten die „Stellen hinter dem Komma“

Ein Sparschwein mit genau 1.204,09 Euro konnte Bürgermeister Reiner Breuer an Cordula Baumann von der Initiative Schmetterling Neuss e.V. übergeben. Diesen Betrag sammelten zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Neuss in rund einem Jahr durch Verzicht auf die Restcents, also die „Stellen hinter dem Komma“ ihres Gehalts. Seit 2002 begleitet die Initiative Familien mit Kindern, die lebensverkürzend erkrankt, schwerbehindert oder verstorben sind. Das Team aus Haupt- und Ehrenamtlichen nimmt regelmäßig an Fortbildungen und Supervisionen teil, um betroffene Familien, Kinder und Jugendliche bestmöglich begleiten zu können.

Seit dem Jahr 1993 läuft die Restcent-Aktion der Neusser Stadtverwaltung, fast 20 Jahre lang erhielten die beiden Partnerstädte Pskow und Rijeka abwechselnd jährlich den Erlös für ausgewählte Projekte. Im Jahr 2017 wurde auf Initiative von Bürgermeister Reiner Breuer die Restcentaktion für die Friedensglocke in Leuven (Belgien) wiederaufgenommen. Seitdem werden abwechselnd insbesondere soziale Initiativen in Neuss unterstützt.

Beitrag drucken
Anzeigen