Eine typische Situation in der Kronprinzenstraße in Friemersheim (Foto: © CDU)
Anzeige

Duisburg. An- und-Abfahrgeräusche von früh bis spät! Klare Sache, auch und gerade Busfahrer müssen Pause machen, sich erholen. Doch nicht gerade in der Kronprinzenstraße in Friemersheim – unter den Fenstern von Wohn- und Schlafzimmern. Die Rheinhauser CDU springt den Bürgern in der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung bei.

Die CDU-Faktion bittet die Stadt Duisburg, auf die DVG einzuwirken, deren unlängst neu eingerichteten Friemersheimer Busfahrer-Pausen-Platz in der Kronprinzenstraße aufzugeben und eine Örtlichkeit zu wählen, durch die möglichst kein Bürger unzumutbar belästigt wird. Die in der Kronprinzenstraße seit kurzem haltenden und parkenden Busse, so die Bürger, verursachen Lärm und Abgase und das ab 3.45 Uhr bis einschließlich 22.20 Uhr.

Durch diese Maßnahme sind den Anwohnern sechs Parkplätze genommen worden, viele Familien hätten nunmehr kaum noch Nachtruhe. Vorgeschlagen werden von den Bürgern konkret der Marktplatz Friemersheim und einige Abschnitte der Bach- und der Windmühlenstraße.

Beitrag drucken
Anzeigen