(Foto: privat)
Anzeigen

Hamminkeln. Eigentlich hätte das letzte Wochenende ganz im Zeichen des Männerschützenfestes in Hamminkeln gestanden. Wie alle anderen Vereine, musste auch der Männerschützenverein Hamminkeln sein Schützenfest absagen.

Um zumindest dennoch ein kleines Zeichen zu setzen, traf sich der Vorstand des Vereins am letzten Freitag zur traditionellen Kranzniederlegung am Ehrenmal. Das Treffen fand unter strenger Einhaltung der vorgeschriebenen Corona-Schutzmaßnahmen statt.

Es war ein komisches Gefühl, nur mit dem Vorstand und dem aktuellen König Klaus Koprowski zum Ehrenmal zu marschieren.
Nach einer kurzen Zeremonie ging es wieder zurück zum Treffpunkt.

Um Flagge zu zeigen haben die Männerschützen im Vorfeld des Wochenendes wie gewohnt ihre Banner im Dorf aufgebaut, um schon jetzt auf das Schützenfest 2021 hinzuweisen.

“Wir können nur hoffen, dass die Veranstaltung im nächsten Jahr wieder im vollen Umfang stattfinden kann”, heißt es seitens der Männerschützen. “Ganz besonders gefreut haben wir uns über einen musikalischen Gruß vom Tambourkorps Hamminkeln, der uns am Samstagnachmittag erreichte.”

Beitrag drucken
Anzeigen