v.l. Dr. Peter Houcken, Peter Tullius, Burghard Kretschmer, Dr. Peter Paic und Joel Willms (Foto: privat)
Anzeigen

Rheinberg. Der SPD-Landratskandidat Dr. Peter Paic hat, zusammen mit dem Vorsitzenden der SPD Rheinberg, Peter Tullius, den SV den Rheinberger Sportverein besucht. Burghard Kretschmer, Vorsitzender des SV Concordia Ossenberg, lud zum Informationsaustausch. Der SV Concordia sieht neben Fußball den Breitensport als wichtigen Baustein des Sportangebotes  in Ossenberg. Neben dem Vereinssport gibt es umfangreiche Angebote im Bereich des REHA Sportes. Der SPD-Landratskandidat ließ sich mit großem Interesse das Konzept des Vereins vorstellen.

Das große Sportstätten-Entwicklung steht seit langem auf der Agenda in Rheinberg. Hier wünscht sich der SV ein tragfähiges Konzept für Rheinberg, von dem alle Sportvereine profitieren. „Wir möchten expandieren, das gepachtete Grundstück zusammen mit dem angrenzenden Areal der Ev. Kirchengemeine kaufen, die Sportangebote erweitern sowie weitere Entwicklungsmöglichkeiten erschließen“, so Kretschmer. Neben dem Landratskandidaten nahmen auch Dr. Peter Houcken vom Stadtsportverband sowie der Sportliche Leiter des SV Joel Willms am Gespräch teil. Kretschmer und Houcken wünschen sich ein Konzept für die Sportanlagen in Rheinberg, das alle Beteiligten, Stadtsportverband, Politik und Verwaltung  gemeinsam entwickeln. Die bestehenden Anlagen sollen  Bestandsschutz bekommen und nach Möglichkeit in die Planung der Neuanlagen eingebunden. Diese Meinung vertrete auch die Rheinberger SPD, so Tullius, damit Rheinberg moderne, attraktive und vor allem zukunftsfähige Sportanlagen bekommt. Da wo der Kreis helfen kann, sagte Peter Paic seine Unterstützung zu.

Beitrag drucken
Anzeigen