Anzeigen

Essen. Gegen 9:15 Uhr (Mittwoch, 22. Juli 2020) wurde eine 24-jährige Essenerin auf der Sigsfeldstraße, Höhe der Hausnummer 6, von einem Mann angegriffen und mit einer Stichwaffe lebensgefährlich verletzt. Zeugen beobachteten die Flucht des Mannes und benachrichtigten sofort die Rettungskräfte. Die Verletzte kam mit Stichwunden ins Krankenhaus, nachdem Sanitäter und ein Notarzt die Verletzungen zunächst vor Ort versorgten. -Wir berichteten zuletzt um 14:03 Uhr-.

Seit dem Morgen fahndete die Polizei intensiv nach dem 25- jährigen Tatverdächtigen. Dabei wurden auch seine Wohnung durchsucht und zahlreiche Kontaktpersonen befragt. Die mutmaßliche Tatwaffe konnte nahe des Fluchtweges aufgefunden werden. Diese wird jetzt spurentechnisch untersucht.

Im weiteren Verlauf der Fahndungsmaßnahmen rief der Gesuchte um 15:48 Uhr bei der Polizei an und teilte seinen aktuellen Aufenthaltsort in Altenessen-Süd mit. Er konnte kurze Zeit später an der Haltestelle Ellernplatz ohne Gegenwehr festgenommen werden. In Absprache mit der zuständigen Staatsanwältin Frau Erl ist beabsichtigt, den Beschuldigten am morgigen Tag dem zuständigen Haftrichter vorzuführen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen