(Foto: Polizei Rhein-Kreis Neuss)

Neuss. In der Nacht zu Freitag (24.07.), kurz nach Mitternacht, riefen Anwohner der Bockholtstraße die Polizei, weil mehrere Personen sich lautstark stritten und es dabei auch zu Sachbeschädigungen an geparkten PKW gekommen sein soll.

In Tatortnähe trafen die Polizeibeamten auf einen 36-Jährigen in Begleitung zweier Frauen im Alter von 34 und 19 Jahren, auf den die Beschreibung passte. Im Zuge des zunächst rein verbalen Streites soll der 36-Jährige mehrere Autos angegangen sein, indem er unter anderem die Scheibenwischer abriss und die Außenspiegel beschädigte. Dies wurde von mehreren Zeugen beobachtet. Auch eine Haustür wies einen Schaden auf.

Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Dieser Sachverhalt zeigt, wie wichtig aufmerksame Zeugen sind. Die Polizei geht mit zivilen und uniformierten Streifen gegen Diebstahl, Einbrüche, Sachbeschädigungen vor. Doch sie kann nicht überall sein. Aufmerksame Nachbarn und Passanten gibt es hingegen nahezu überall. Zögern Sie nicht, sofort die Polizei unter der 110 zu informieren, wenn Sie eine verdächtige Beobachtung machen. Sie können so mithelfen, Verdächtige dingfest zu machen. Niemand muss sich hierbei selbst in Gefahr bringen. Schildern Sie Ihre Beobachtungen aus sicherer Entfernung möglichst genau (Personenbeschreibung, eventuelles Fluchtfahrzeug, etc.). (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen