v.l. Otto Laakmann und Axel Sandhofen vom Freundeskreis Naturfreibad Bettenkamper Meer (Archivfoto: Christian Voigt/LokalKlick)
Anzeigen

Moers. Die beiden Vorstandsmitglieder des Freundeskreises Naturfreibad Bettenkamper Meer, Frank Hüfken und Axel Sandhofen, haben am Freitag, 24.7.20 um 12:10 Uhr im “Bettenkamper“ das neue System für “Spontan-Besuche” getestet. Es gab Tickets mit Barzahlung, natürlich musste jeder ein Formular mit persönlichen Daten ausfüllen – das verlangen die Corona Regeln. Diesen Umstand müssen die Barzahler auf sich nehmen. Ebenso kann es bei maximaler Belegung zu Wartezeiten kommen.

Das Online-System bleibt das Bevorzugte von ENNI und ist auch für den Badegast, der einmal Online registriert ist, natürlich “bequemer“. „Es ist aber erfreulich, dass es nun grundsätzlich möglich ist, bar zu bezahlen. Ebenfalls gut gelöst ist jetzt, dass es Tickets auch innerhalb eines Zeitfensters zu erwerben gibt. Somit ist ein spontaner Besuch auch möglich geworden“, zeigen sich Frank Hüfken und Axel Sandhofen insgesamt erfreut, dass nun endlich diese Verbesserungen “eingebaut” worden sind.

„Falls es im Laufe des Betriebes noch Änderungswünsche im Detail geben wird, werden diese der Geschäftsleitung, mit der Bitte um Umsetzung, mitgeteilt. Das Badevergnügen war ebenfalls erfreulich. Das Wasser war nahezu frei von lästigen Pflanzen, da haben die ENNI Mitarbeiter vor der täglichen Öffnung des Bades ganze Arbeit geleistet. Also, ein Dankeschön an ENNI Sport & Bäder für die Änderungen. Es hat sich gelohnt, dass der Vorstand immer wieder auf Verbesserungen gedrängt hat“, zogen die beiden Vorstandsmitglieder des Freundeskreises ein positives Fazit.

Beitrag drucken
Anzeigen