(Foto: Polizei)
Anzeigen

Kleve/Kranenburg/Neuss. Am Sonntagabend (02. August 2020), 18.40 Uhr, verletzten sich zwei von insgesamt 10 Teilnehmern bei einer Fahrt mit der Draisine schwer. Die Fahrt führte von Kranenburg nach Kleve, als die Draisine in Höhe der Straße Stiller Winkel aus ungeklärter Ursache aus den Schienen sprang. Eine 53-jährige Neusserin und ein 26 Jahre alte Mann aus Neuss mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der 26-Jährige wurde bereits am Sonntag nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen. Auch für die 53-Jährige kam kurze Zeit später die Entwarnung. Sie trug eine starke Prellung am Knie davon und verließ heute die Klinik.

Acht Personen saßen gestern in dem mit einem Geländer umgebenen Sitzbereich der Draisine und zwei Personen sorgten auf den fahrradähnlichen Antriebsplätzen für das Vorwärtskommen. Ein Defekt an einem Rad der Draisine führte zum Entgleisen des Gefährts, das neben den Gleisen aufrecht zum Stillstand kam. Durch die abrupte Bremswirkung rutschten die an den Pedalen sitzenden Personen vom Sattel und trugen Prellungen davon. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen