Einsatz an der Emscher (Foto: Feuerwehr)
Anzeigen

Dinslaken. Am heutigen Mittwoch wurde die Feuerwehr Dinslaken zu einigen Einsätzen alarmiert. Neben einer Tankstelle an der Willy-Brandt-Str. brannte ein Palisadenzaun aus Holz. Hier wurden die Einheiten Hauptwache, Stadtmitte, Eppinghoven und der Rettungsdienst alarmiert. Nach kurzen Nachlöscharbeiten konnten alle Einheiten rasch wieder einrücken.

Am Nachmittag wurden der Rettungsdienst und die Hauptwache zu einem Verkehrsunfall mit Krad auf die Autobahn 3 geschickt. Hier kam eine Motorradfahrerin an einem Stauende zu Fall und verletzte sich leicht. Sie wurde in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr ab und streute ausgelaufene Betriebsmittel ab.

Zu einem Flächenbrand kam es aus unklarer Ursache am späten Nachmittag neben dem Radweg an der Emscher im Ortsteil Hiesfeld. Mit zwei Strahlrohren löschte die Einheit Hauptwache die ca. 1000m² große Fläche ab. Von dieser Einsatzstelle aus wurde ebenfalls die Einheit Hauptwache zu einem brennenden Grill im gleichen Ortsteil entsandt. Hier konnte allerdings der Eigentümer das Feuer bereits vor Eintreffen der Feuerwehr selbst löschen.

Im Laufe des Tages wurde die Drehleiter der Feuerwehr Dinslaken zweimal zur Unterstützung in die Gemeinde Hünxe alarmiert. Auch der Rettungsdienst der Feuerwehr Dinslaken war bis 20 Uhr zu 20 Einsätzen unterwegs. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen