Symbol
Anzeigen

Rommerskirchen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es heute Abend zu einer Auseinandersetzung in einer Flüchtlingsunterkunft in Deelen. Dabei wurde der Wohncontainer durch Vandalismus erheblich in Mitleidenschaft gezogen.
Die herbeigerufene Polizei, die in solchen Fällen immer mit einem Großaufgebot anrückt, hatte die Lage schnell unter Kontrolle. Neben den Sachbeschädigungen kam es zu keinen Personenschäden.

Das Rathaus war mit Bürgermeister Dr. Martin Mertens mit zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort, um die Situation zu klären und die Schäden aufzunehmen.

Dr. Martin Mertens: „Auch angesichts der Hitze und der vielleicht misslichen Situation einzelner Asylbewerber habe ich kein Verständnis für derartige Sachbeschädigung an Gemeindeeigentum. Wir werden die Polizei bei der Aufklärung des Sachverhalts vollumfänglich unterstützen und bauen auf eine Bestrafung der Vandalen.“

Beitrag drucken
Anzeigen