Peter Baumgarten und Melanie Sattler bei der ehrenamtlichen Tätigkeit auf dem Kneipp-Gelände (Foto: privat)

Kleve. Der Kneipp-Verein-Kleverland treibt die Umgestaltung und Verschönerung des Kneipp-Geländes am Stillen Winkel in Kleve weiter voran. Nachdem nun der Hausmeisterdienst Ingvar Wegner, der nebenher auch noch Handwerkerdienste für den Verein übernimmt, einen antiken Sekretär als Bücherschrank aufstellte, nimmt die Betriebsamkeit weiter zu. Der Bücherschrank erfreut sich in den ersten Wochen schon großer Beliebtheit und lädt zum Stöbern und Tauschen, aber auch zum geselligen Miteinander am Sekretär ein.

Und das nächste Projekt steht bereits an. Der Kneipp-Verein-Kleverland möchte sein Kneipp-Gelände zum Paradies für einheimische Vögel machen. Die gefiederten Freunde sollen ganzjährig bei der Futtersuche unterstützt werden. “Wir möchten selbst Futterstellen herstellen und benötigen dafür nicht mehr benötigte Blumentöpfe, Förmchen oder Tassen sowie Kordeln, Samen-, Futter- und Körnermischungen, Trockenfrüchte, Rosinen und Sonnenblumenkerne. Haben Sie davon etwas übrig, können Sie es gerne am Kneipp-Gelände am Stillen Winkel in Kleve (Eingang DJK Kleve Sportanlage) ablegen. Unser ehrenamtlich tätiger Kneipp-nature-Club, der sich jeden Freitag auf dem Gelände trifft, nimmt die Spenden gerne entgegen”, heißt es in der Pressemitteilung des Kneipp-Vereins.

InfoKlick: www.kneipp-verein-kleve.de

Beitrag drucken
Anzeigen