Beim Rückwärtsfahren nicht auf den Verkehr geachtet (Foto: Polizei Duisburg)

Duisburg. Auf der Kaiser-Friedrich-Straße ist am Montag (10. August, 18:10 Uhr) eine 59-jährige Frau mit ihrem Renault rückwärts aus einer Einfahrt gefahren, um zu wenden. Dabei achtete sie nicht auf den Verkehr und übersah einen grauen Toyota. Dessen 56 Jahre alter Fahrer fuhr der Twingo-Fahrerin auf, schleuderte auf die Gegenfahrbahn und beschädigte drei weitere am Seitenrand geparkte Autos. Schließlich blieb der Wagen an einem Hoftor stehen, das ebenfalls durch den Aufprall beschädigt wurde.

Den Toyota-Fahrer brachten die alarmierten Rettungskräfte zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Die Polizei sperrte während der Unfallaufnahme für kurze Zeit die Kaiser-Friedrich-Straße zwischen Wittenberger- und Schlachthofstraße. Es entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von mindestens 13.000 Euro. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen