100 zusätzliche Bewässerungssäcke hat der "Optimaler", Ulrich Becker, an Michael Betsch, Fachbereichsleiter "Grünflächen" überreicht (Foto: Stadt Meerbusch)
Anzeigen

Meerbusch. Großes Interesse im Kampf gegen Trockenheit

Schnell waren die 350 kostenlosen Bewässerungssäcke für Meerbuschs Straßenbäume vergriffen- jetzt gibt es Nachschub. 100 neue, zusätzliche Bewässerungssäcke hat der Osterather Malermeister Ulrich Becker auf dem Städtischen Bauhof abgeliefert.
„Es ist schön zu sehen, wie viele Meerbuscherinnen und Meerbuscher mitmachen und die Bäume mit Wasser versorgen. Dieser Zusammenhalt ist wirklich toll. Als ich nun hörte, dass die Säcke aus sind, habe ich spontan 100 weitere Säcke in Auftrag gegeben“, so Becker, der sich bereits zu Beginn der Aktion mit 100 Säcken beteiligt hat.

Durch das Sponsoring können die Säcke kostenlos an Bürgerinnen und Bürger ausgegeben werden. Sie übernehmen damit die Patenschaft für einen Bewässerungssack und einen Straßenbaum in der Nähe ihres zu Hauses. „Wir sind wirklich dankbar über die Unterstützung, sowohl durch die neuen Säcke, als auch das Engagement der Bürgerinnen und Bürger. Die aktuellen Regenfälle sind nur der sprichwörtliche Tropfen auf den heißen Stein. Man erkennt es daran, dass die Bäume sogar schon ihre Herbstfärbung angenommen haben. Die Bäume gehen quasi in einen Notmodus über. Daher ist die Unterstützung durch Wässern so wichtig“, sagt Michael Betsch, Fachbereichsleiter „Grünflächen“ bei der Stadt Meerbusch.

Die Säcke, versehen mit dem Firmenlogo des „Optimalers“ Ulrich Becker sowie dem Stadtlogo, sind ab Freitag, 14. August zu den üblichen Dienstzeiten im Rathaus in Büderich an der Dorfstraße, im Bürgerhaus in Lank-Latum an der Wittenberger Straße sowie beim „Service Finanzen“ der Stadt Meerbusch, im Alten Rathaus in Osterath auf der Hochstraße kostenlos erhältlich.

Wichtig dabei ist, dass die Säcke ausschließlich für Straßenbäume und nicht für den privaten Garten genutzt werden. Die Paten geben den Standort des Baumes, sowie ihre Kontaktdaten an. Der Bewässerungssack aus dicker PE-Folie mit Stadtlogo, der rund 60 Liter fasst, versorgt die Bäume tröpfchenweise mit Wasser. Das Wasser versickert langsam und durchfeuchtet das Erdreich gleichmäßig und effektiv bis an die Wurzeln des Baumes.
Die Stadt selbst hat 650 eigene Bewässerungssäcke, die durch Mitarbeiter des städtischen Bauhofs versorgt werden.

Durch Unterstützung der Stadtwerke Meerbusch und des Malermeisters Ulrich Becker konnten nun zusätzlich insgesamt 450 Säcke für die Meerbuscherinnen und Meerbuscher zur Verfügung gestellt werden.

„Ich möchte, dass Bäume alt werden. Wenn ein Baum in hundert Jahren noch steht, und ich dazu beigetragen habe, dann ist das doch toll“, so Becker. Er wünscht sich, dass viele seinem Beispiel folgen und ebenfalls Bewässerungssäcke sponsern. „Wenn nicht jetzt, wann dann, fragte ich mich, als ich von der Aktion hörte. Es gibt einen großen Bedarf, von daher müssen viele Nachahmer gefunden werden. In erster Linie ist mir wichtig, etwas Gutes getan zu haben. Und ganz nebenbei ist es eine gute Maßnahme, sinnvoll Geld in eine Werbemaßnahme zu stecken. Darüber sollten sich potentielle Sponsoren im Klaren sein“.

Beitrag drucken
Anzeigen