(Foto: Pressesprecher Feuerwehr Schwalmtal)

Schwalmtal. Vergangenes Wochenende durfte sich der Löschzug Amern über eine Spende in Höhe von 500 Euro von Ruth Voigt aus Amern freuen. Oberbrandmeister Arno Adrians nahm die großzügige Zuwendung, stellvertretend für den Löschzug Amern, dankend vor dem Gerätehaus Amern entgegen. Mit ihm freute sich auch Frau Voigts Enkel, Phillipp Rosenstein, 12 Jahre, der selber Mitglied in der Jugendfeuerwehr Nettetal ist.

Hintergrund der Geldspende war, dass Ruth Voigts Mann am 13. Juli 2020 verstorben war. Herr Voigt war jahrelang Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr in Troisdorf, zog dann aber mit seiner Frau ins beschauliche Amern. Sein Ehrenamt wurde ihm durch seinen Vater in die Wiege gelegt, der selber aktiv in der Feuerwehr tätig war. Durch seine eigene Tätigkeit konnte Herr Voigt auch seinen Enkel für das Ehrenamt begeistern. Zahlreiche Spenden hatte Herr Voigt zuvor schon an seinen Enkel und diverse Feuerwehren getätigt. Herr Voigts Wunsch war, dass das gespendete Geld für den Blumengruß wohltätig genutzt wird.

Ihm kam dafür der Löschzug seiner letzten Wohnstätte in den Sinn. Ein Verwendungszweck für die Spende war ebenfalls schnell gefunden. Die Spende wird zur kameradschaftlichen Pflege im Löschzug Amern eingesetzt.

Abschließend an das Treffen, durfte Frau Voigts Enkel einmal hautnah die Arbeit der Feuerwehr kennen lernen. Dazu zählten eine Rundfahrt in voller Einsatzuniform sowie das Löschen eines vermeintlichen Flächenbrandes, hier nachgestellt.

Der Löschzug Amern bedankt sich herzlichst bei Ruth Voigt für den schönen Vormittag sowie die großzügige Spende von 500,00 Euro.

Beitrag drucken
Anzeigen