Eine Dülkener Kirmes im Jahre 1812 (©: Kreis Viersen)
Anzeigen

Grefrath/Kreis Viersen. Niederrheinisches Freilichtmuseum sucht Leihgaben für Ausstellung zur Geschichte des Jahrmarktes

Für die Ausstellung “Die Kirmes kommt!” ist das Niederrheinische Freilichtmuseum aktuell auf der Suche nach Stücken und Geschichten rund um die Kirmes. Anke Petrat, Leiterin des Museums, erklärt: “Lebkuchenherzen, die an die erste Liebe denken lassen, geschossene Plastikrosen oder auch Fotos, in denen das ausgelassene Treiben festgehalten wurde – über all diese Gegenstände würden wir uns freuen.”

Ursprünglich war die Kirmes ein rein kirchliches Fest und wurde vielerorts zum Gedenktag des jeweiligen Kirchenpatrons veranstaltet. Im Mittelalter wurde die “Kirchmesse” dann zu einem zunehmend weltlichen Volksfest. Bis heute haben Riesenrad, Geisterbahn und Co. ihre große Anziehungskraft bei Jung und Alt nicht verloren. Die Ausstellung im Freilichtmuseum möchte auf die Anfänge der Kirmes blicken und sich dabei insbesondere den Schaustellern widmen, die die Kirmes in die Städte und Dörfer brachten. Es geht um Attraktionen aus fernen Ländern, um Fahrgeschäfte, die mit ihrer Geschwindigkeit für einen wahren Rausch sorgten, und natürlich auch um die süßen Leckereien, die kulinarische Abwechslung vom eher kargen Speiseplan versprachen.

Wer seine Erinnerungsstücke als Leihgabe anbieten möchte, kann Kontakt zu Museumsleiterin Anke Petrat (anke.petrat@kreis-viersen.de, Telefon 02158-917313) aufnehmen. Die Leihgaben werden nach der Ausstellung (Laufzeit 11. Oktober 2020 bis 28. Februar 2021) selbstverständlich zurückgegeben.

Beitrag drucken
Anzeigen