Robert-Schmidt-Berufskolleg (Foto: Elke Brochhagen, Stadt Essen)

Essen. Am Robert-Schmidt-Berufskolleg gibt es einen positiven Corona-Fall in der Schülerschaft. Da in der Klasse durchgehend Mund-Nase-Schutz getragen wurde, sind keine weiteren Maßnahmen in der Schule notwendig.

Am heutigen Montag (17.08.) sind in Essen aktuell 169 Personen an dem Coronavirus erkrankt. Seit Beginn der Erkrankungswelle Ende Februar / Anfang März sind es insgesamt 1.475 erkrankte Essener*innen. In den vergangenen sieben aufeinanderfolgenden Tagen (10.08.–16.08.) hat es 135 Neuinfektionen gegeben, was durchschnittlich 19 Neuinfektionen pro Tag ausmacht. Aktuell nach einer Erkrankung genesen sind 1.260 Personen. 46 Essener*innen sind an oder in Verbindung mit einer Corona-Infektion verstorben.

Insgesamt wurden über das Lagezentrum Untere Gesundheitsbehörde sowie die Essener Kliniken bisher 26.889 Personen auf das Coronavirus beprobt. In 24.020 Fällen fiel ein Testergebnis negativ aus. Weitere Ergebnisse stehen aus. Darüber hinaus werden weitere Testungen über Testzentren an Flughäfen und niedergelassene Arztpraxen durchgeführt.

Aktuell befinden sich 493 Essener*innen in einer angeordneten häuslichen Quarantäne. Insgesamt wurde in 5.911 Fällen eine häusliche Quarantäne angeordnet. 5.418 Personen konnten aus dieser bereits wieder entlassen werden. Aktuell am häufigsten betroffen sind die Altersgruppe der 30- bis 50-jährigen Essener*innen (52), die Altersgruppe der 20- bis 30-Jährigen (40) sowie die der 50- bis 70-jährigen Essener*innen (28).

Beitrag drucken
Anzeigen