(Foto: MSV)
Anzeigen

Duisburg. Vom Storch zum Zebra: Der MSV hat Innenverteidiger Dominik Schmidt (zuletzt Holstein Kiel) ablösefrei verpflichtet. Der 33-Jährige hat für ein Jahr mit Option unterschrieben und wird in ZebraStreifen mit der Rückennummer drei auflaufen.

Stimmen zur Verpflichtung:

Sportdirektor Ivo Grlic: „Dominik bringt mit seinen 33 Jahren die Erfahrung rein, die wir nach dem Wechsel von Marvin Compper in unser Trainerteam gesucht haben. Er ist ein guter Typ, zweikampfstark und wird unserem jungen Team gut tun.“

Chef-Trainer Torsten Lieberknecht: „Wir nehmen Dominik dazu, weil er ein erfahrener Spieler ist, der in Kiel als Leader sehr angesehen war. Außerdem finde ich spannend, dass er unsere Spielidee bereits kennt.“

Dominik Schmidt: „Das Spielsystem habe ich bei Holstein bereits unter Markus Anfang gespielt. Damit hatten wir Erfolg, und ich denke, dass ich die Abläufe noch drin habe. Ich freue mich, nun ein Teil des MSV zu sein!“

Der Abwehrspieler kam in der vergangenen Spielzeit in 21 Matches für die KSV Holstein zum Einsatz. Er kommt mit der Erfahrung von zwölf Erst- und 85 Zweitliga-Spielen sowie 198 Einsätzen in der 3. Liga. Für Werder Bremen stand er bei den beiden Champions League-Duellen mit Tottenham Hotspurs und Inter Mailand jeweils die kompletten 90 Minuten auf dem Platz.

Das ist Dominik Schmidt:

Geburtsdatum: 1. Juli 1987
Geburtsort: Berlin
Größe: 1,87 m
Gewicht: 81 kg

Bisherige Vereine: Holstein Kiel, Preußen Münster, Eintracht Frankfurt, Werder Bremen, Tasmania Gropiusstadt, Nordberliner SC, Reinickendorfer Füchse, 1. FC Lübars

Beitrag drucken
Anzeigen