Das Stadthaus Rheinberg (Foto: Stadt Rheinberg)

Rheinberg/Moers/Dinslaken. Die Kreisverwaltung sowie die Stadtverwaltung Rheinberg berichteten heute von positiven Corona-Fällen in zwei Kitas und einer Freien Waldorfschule:

Den Städt. Kindergarten in Vierbaum hat´s erwischt –
Der gesamte Kindergarten muss für zwei Wochen in Corona-Quaratäne

Rheinberg. Im Zuge der im zweiwöchentlichen Turnus durchgeführten Testung des Personals in den städtischen Tageseinrichtungen für Kinder auf Corona, ist nun bei zwei Mitarbeiterinnen in der städtischen Kindertageseinrichtung in der Langacker Straße 81 ein positives Ergebnis festgestellt worden. Nach Absprache mit dem Kreisgesundheitsamt Wesel, bleibt die KITa Vierbaum daher ab sofort bis einschließlich dem 02.09.2020 geschlossen. Hiervon sind 51 Kinder im Alter ab einem Jahr betroffen.

Gleichzeitig haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreisgesundheitsamtes Wesel sofort mit ihren Recherchen zur Ermittlung der Kontaktpersonen begonnen. Für Kinder, die zu den Kontaktpersonen 1. Grades gehören, erhalten die Personensorgeberechtigten Nachricht vom Kreisgesundheitsamt über das weitere Vorgehen.

Das Kreisgesundheitsamt Wesel, Herr Dr. Ziebell, bietet an,
die Kinder am 20.08.2020 um 10.00 Uhr in den Räumen der KiTa Vierbaum auf Corona zu testen.

Es wird dringend empfohlen, von diesem Angebot Gebrauch zu machen. In diesem Fall wird darum gebeten, die Krankenversicherungskarte mitzubringen.

 

Freie Waldorfschule Dinslaken: Coronafall bei einer Lehrkraft

Dinslaken. Nach der Testung am Freitag, 14. August, wurde eine Lehrkraft der Freien Waldorfschule Dinslaken positiv auf das Corona-Virus getestet. Der Befund wurde am Montag, 17. August, übermittelt. Gesundheitsamt und Schulleitung haben unmittelbar weitere Maßnahmen eingeleitet. Die Lehrkraft wies keine Symptome auf, sondern machte vom Angebot des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales einer freiwilligen Testung für Lehrkräfte und Erzieher Gebrauch.

An der Freien Waldorfschule in Dinslaken wurden und werden die Vorgaben des Hygienekonzepts streng befolgt. Auch bei einer Lehrerkonferenz am 12. August wurden die Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten. Aus diesem Grund läuft in Absprache mit dem Gesundheitsamt des Kreises Wesel der reguläre Schulbetrieb weiter. Die Lehrkraft befindet sich in Quarantäne. Weitere Maßnahmen sind nicht erforderlich.

 

Corona-Fall in Moerser Kita

Moers. Nach dem positiven Testergebnis einer Erzieherin der Elterninitiative Kindertagesstätte Moers-Schwafheim auf das Corona-Virus, wurde die Kita am Mittwoch, 19. August, in Absprache mit dem Trägerverein durch das Gesundheitsamt für 14 Tage geschlossen. Die betroffene Erzieherin hatte die Kita am Dienstag, 18. August, über das positive Testergebnis informiert. Daraufhin wurden alle Eltern kontaktiert und aufgefordert, ihre Kinder vorzeitig abzuholen.

Für alle Kinder, die die Kita besuchen (knapp 50) und fünf Erzieherinnen wurden vom Gesundheitsamt des Kreises Wesel Quarantänen angeordnet. Das Gesundheitsamt informiert die Eltern über die bestehenden Testmöglichkeiten für ihre Kinder.

Die betroffene Erzieherin wies keine Symptome auf, sondern machte vom Angebot des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales einer freiwilligen Testung für Lehrkräfte und Erzieher Gebrauch.

Beitrag drucken
Anzeigen