(Foto: privat)

Voerde. Bei einem Besuch des Recyclingzentrums an der Bühlstraße führte Niederlassungsleiter Mario-Sacco-Raabe durch die Betriebsanlagen und stellten die einzelnen Komponenten der Entsorgung und Sortierung vor. Ein wesentlicher Aspekt der Gespräche waren die Überlegungen des Unternehmens zur Optimierung der betrieblichen Abläufe sowie zur strategischen Weiterentwicklung des Unternehmens. Für beides werden dringend Erweiterungsflächen benötigt, die ggf. unmittelbar an das Betriebsgelände angrenzend zur Verfügung stehen könnten. Bürgermeister Dirk Haarmann hofft, im Rahmen des bereits bestehenden Dialogs etwas erreichen zu können.

„Ich bin beeindruckt, wie breit die Entsorgungswirtschaft mittlerweile aufgestellt ist und welch großen Beitrag sie damit zum schonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen sowie zu Umwelt- und Klimaschutz leistet. Es ist kaum noch vorstellbar, dass diese wertvollen Rohstoffe in der Vergangenheit einfach deponiert wurden“, so Dirk Haarmann.

Mario Sacco-Raabe verdeutlichte, wie gut sie sich in Voerde aufgehoben fühlen: „Durch ideale Standortbedingungen und die gute Infrastruktur konnte unser Unternehmen am Standort Voerde mittlerweile auf 68 Beschäftigte wachsen. Sollten wir eine Erweiterungsfläche bekommen, wollen wir noch weitere Arbeitsplätze am Standort einrichten.“

Beitrag drucken
Anzeigen