(Foto: WWW.FOTOGRAFIE-WIESE.DE)

Düsseldorf. Der Düsseldorfer Flughafen ist immer eine Reise wert – auch wenn man nicht selber verreist. Nach einer Corona-Zwangspause können die Besucher im September und Oktober auf den normalen Airport-Touren über das Vorfeld wieder ganz tief in die Flughafenwelt eintauchen. Der Blick hinter die Kulissen bietet ein besonderes „Airlebnis“: Flugzeuge werden betankt sowie be- und entladen. Schwarz-gelb-karierte Follow me-Wagen kreuzen den Weg von Pushback-Fahrern. Hinzu gesellen sich Passagierbusse, Gepäckwagen und die Fahrzeuge von Bundespolizei und Zoll.

Die Airport-Touren finden im September und Oktober jeden Donnerstag statt. Jeweils um 11:30, 14:30 und 17:00 Uhr starten die circa eineinhalbstündigen Fahrten. Der Preis für Erwachsene und Jugendliche beträgt zwölf Euro, Kinder (fünf bis 14 Jahre) zahlen acht Euro. Bei Teilnehmern ab 16 Jahren ist der Ausweis Pflicht. Die Anmeldung ist unter https://www.dus.com/de-de/erlebnis-dus/airport-touren möglich. Auf dieser Seite sind auch weitere Informationen abrufbar.

Entsprechend der Corona-Schutzvorschriften werden die Busse nur zur Hälfte besetzt und einzelne Sitzplätze im Sinne des Mindestabstands gesperrt – Personen aus einem Haushalt sitzen natürlich wie gewohnt zusammen. Während der Tour muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Beitrag drucken
Anzeigen