Symbolfoto
Anzeigen

Mönchengladbach. Der Kommunale Ordnungsdienst hat Samstagnacht zwischen 21 und 3 Uhr mit Unterstützung der Mönchengladbacher Polizei 30 Gaststätten in der Altstadt kontrolliert. Dabei stellten die Einsatzteams 24 zum Teil erhebliche Verstöße gegen die Coronaschutzverordnung fest. Ein Betrieb wurde sofort geschlossen. Insgesamt waren rund 20 Kräfte im Einsatz.

In den bemängelten Betrieben wurden die Hygiene- und Infektionsschutzstandards nicht oder mangelhalft umgesetzt. So wurden zum Beispiel Abstände zwischen den Sitzplätzen nicht eingehalten, die Kontaktverfolgung über Gästelisten war nicht gewährleistet oder die Maskenpflicht wurde nicht umgesetzt. Das geschlossene Lokal – eine Diskothek – hat gegen das noch geltende Betriebsverbot verstoßen. Außerdem wurden hier Hygienemängel festgestellt.

In allen Fällen werden nun Bußgeld- oder Strafverfahren eingeleitet.

Beitrag drucken
Anzeigen