(Foto: Polizei)
Anzeigen

Duisburg. Mit einem Gullideckel haben unbekannte Täter in der Nacht von Montag auf Dienstag (25. August, 1:40 Uhr) die Fensterscheibe einer Spielhalle auf der Fabrikstraße eingeschlagen. Im Ladenlokal knackte das Duo zwei Automaten auf, entwendete Geldkassetten und flüchtete in Richtung in Laar.

Zeugen hatten einen lauten Knall sowie die Alarmanlage gehört. Sie sahen zwei Männer, die wegliefen und riefen die Polizei. Den Kripo-Beamten, die Ermittlungen wegen besonders schweren Diebstahls aufgenommen haben, stellt sich unter anderem die Frage, wie das Duo die Flucht fortgesetzt hat. Dazu gibt es unterschiedliche Angaben.

Nach den Aussagen eines Passanten sind zwei Verdächtige auf der Weinhagenstraße in Richtung König-Friedrich-Wilhelm-Straße gelaufen und in ein dunkles Auto gestiegen. Andere Hinweisgeber berichten von zwei verdächtigen Männern im Bereich Richard-Hintdorf-Platz. Einer von ihnen soll zu Fuß und der andere mit dem Fahrrad unterwegs gewesen sein.

Übereinstimmend beschreiben die Zeugen die mutmaßlichen Täter so: Sie sind etwa 1,80 Meter groß und zwischen 18 und 25 Jahre alt. Einer von ihnen ist schlank, hat kurze, schwarze Haare und war zur Tatzeit komplett schwarz gekleidet. Der zweite Mann ist kräftig, hat einen Vollbart, trug zur Tatzeit blaue Kleidung sowie eine Mütze.

Das Kriminalkommissariat 14 bittet um Hinweise: Wer hat die Täter beobachtet und kann Angaben machen? Zeugen melden sich unter der Rufnummer 0203 2800. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen