Sturmschäden nach Sturmtief Kirsten in Bedburg-Hau (Foto: Feuerwehr)
Anzeigen

Bedburg-Hau. Das Sturmtief Kirsten führte heute (26.08.2020) in den frühen Morgenstunden und am Vormittag zu Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau. Insgesamt war die Lage in Bedburg-Hau aber entspannt.

Um 05:53 Uhr wurden die Einsatzkräfte erstmalig alarmiert. Im Bereich der Waldstraße musste ein auf die Straße gestürzter Baum entfernt werden. Erneuter Einsatz um 11:09 Uhr im Bereich der Bundesstraße 9/ Kaiser-Wilhelm-Allee. Hier hatte die Polizei um Unterstützung der Feuerwehr gebeten. Ein größerer Ast drohte auf die Bundesstraße zu fallen. Mit einer Drehleiter konnte der Ast erreicht und abgesägt werden, so dass keine Gefahr mehr für den Verkehr bestand.

An beiden Gefahrenstellen kam es während der Räum- und Sicherungsarbeiten zu kurzen Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz waren etwa 20 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau unter Leitung von Gemeindebrandinspektor Stefan Veldmeijer. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen