Martin Linne (Foto: privat)
Anzeigen

Duisburg. Regelmäßig lädt die Volkshochschule Duisburg in ihrer Reihe „res publica – Stadtverwaltung im Gespräch“ Experten aus der Verwaltung ein, um neue Projekte, Services oder Dienstleistungen sowie aktuelle Entwicklungen interessierten Bürgerinnen und Bürgern vorzustellen und diese mit ihnen zu diskutieren.

Stadtentwicklungsdezernent Martin Linne sollte bereits im März das herausragende stadtentwicklungspolitische Projekt „6-Seen-Wedau – Wohnen am Wasser” vorstellen. Auf dem rund 60 Hektar großen Südareal des stillgelegten ehemaligen Ausbesserungswerkes der Bahn in Wedau soll ein regional bedeutsames Wohngebiet mit rund 3.000 Wohneinheiten in direkter Wasserlage entstehen. Dieser Termin wurde aufgrund von Corona abgesagt und wird jetzt am Montag, 7. September, um 20 Uhr in der Volkshochschule im Stadtfenster nachgeholt.

Der Eintritt zu diesem Vortrag ist frei. Es wird allerdings wegen der Coronaschutzverordnung um eine verbindliche vorherige Anmeldung online unter www.vhs-duisburg.de gebeten. Weiterführende Informationen gibt es bei Josip Sosic telefonisch unter (0203) 283-3725.

Beitrag drucken
Anzeigen