Marie Salzmann (Foto: E. Salzmann)

Mülheim. Neben dem Start fast aller Mannschaften in den Ligabetrieb gab es am Wochenende auch Turniere, auf denen auch Ranglistenpunkte gesammelt werden konnten.

Grün-Weiß Mülheim war erfolgreich mit dabei: So fanden am Sonntag, 23. August, in Solingen die NRW Doppelranglistenturniere O19 statt. Bei den Damen startete Lea-Lyn Stremlau an der Seite von Lena Seibert (Union Lüdinghausen) – ein eingespieltes Team. In einem sehr stark besetzten Turnier spielten sich die beiden in zum Teil knappen Sätzen bis ins Finale. Dort trafen sie auf Friederike Henze und Svea Marie Stempniak (beide 1. BV Mülheim). Mit 21:17 und 22:20 konnten Seibert/Stremlau das Spiel am Ende knapp für sich entscheiden und das Turnier gewinnen.

Am gleichen Tag fuhr Malik Bourakkadi nach Hörstel am Teutoburger Wald, um zusammen mit Jarne Schlevoigt vom 1. BV Mülheim im Doppelwettbewerb auf Verbandsebene Ranglistenpunkte zu erspielen. Am Vorabend hatten die Beiden im Mülheimer Regionalligaderby noch in der jeweils gegnerischen Mannschaft gekämpft. Nun spielten sie sich gemeinsam – dabei ging es zweimal über drei Sätze – bis ins Finale des Turniers. Dort trafen sie auf David Hennes und Arne Horning (beide Spvgg.Sterkrade-Nord). Bourakkadi/Schlevoigt gewannen das Finale deutlich in zwei Sätzen 21:13, 21:8.

Im parallel laufenden Doppelturnier der Damen starteten für Grün-Weiß Anna Franck und Alexandra Ventz und erreichten den 9. Platz.

Ebenfalls am Sonntag wurde der 11. Refrather Pänz Cup – ein Traditons- und Einsteigerturnier für die Allerjüngsten des Badmintonsports – in den Altersklassen U8 – U11 ausgespielt. Für Grün-Weiß startete hier Marie Salzmann in der Altersklasse U10 und erspielte sich den 2. Platz hinter Clara Marcus vom Refrather TV.

Beitrag drucken
Anzeigen