(Foto: privat)
Anzeigen

Rees. 100 Jahre Ehrenmal Esserden. 100 Jahre Gedenken an die Gefallenen des ersten Weltkrieges. Am 5. September 1920 wurde das Ehrenmal im Kreuzungsbereich der Esserdener Straße und der heutigen alten Schulstraße durch den damaligen Kriegerverein feierlich eingeweiht.

Federführend durch den Bauhofbetrieb der Stadt Rees wurde der Bereich pünktlich zum 100jährigen Geburtstag des Ehrenmals neugestaltet. Mehreren Spendern sowie einem finanziellen Zuschuss der Stadt ist es zu verdanken, dass das Ehrenmal modernisiert werden konnte, ohne dabei auf ursprüngliche Elemente des Ehrenmals zu verzichten. Grund genug, dass die Dorfgemeinschaft Esserdens geplant hatte, anlässlich des runden Geburtstages ein Fest zu veranstalten.

Der Esserdener Ortsvorsteher Norbert Hollands: „Natürlich mussten auch wir die Feierlichkeiten verschieben, dennoch wollen wir an den Tag erinnern und daher bitte ich die Einwohner von Esserden, Reeserward und Speldrop darum, ab Montag, 31. August, eine Blume zum Gedenken der Verstorbenen am Ehrenmal abzulegen.“ Wir hoffen auf diese Weise ein schönes Bild entstehen zu lassen, woran sich alle Einwohner erfreuen können, so Hollands abschließend.

Beitrag drucken
Anzeigen