Foto: Dorf Friemersheim: Kirchplatz mit evangelischer Kirche (Foto: © Steffen Schmitz (Carschten) / Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=24934902)
Anzeigen

Duisburg. Vom Bahnhof Rheinhausen radelt die Gruppe ca. 25 km vorbei an interessanten Orten, an denen der Strukturwandel sichtbar wird, z.B. besichtigen wir das Modell des ehemaligen Krupp-Stahlwerks und erfahren etwas über das heutige Logport-Gelände. Über den Rheindeich geht es dann entlang der Rheinaue weiter zum historischen Dorf Friemersheim und zur Eisenbahnersiedlung, durch den Ortsteil Bergheim mit Wasserturm und Mühle zurück über den Gewerbepark Asterlagen zur Kruppschen Margarethensiedlung, wo früher die Stahlarbeiter des Hüttenwerks wohnten. Durch einen Grünzug erreichen wir nach ca, vier Stunden wieder den Bahnhof. An ca.10 Stationen gibt es Stopps, die von Norbert Bömer und Theo Steegmann bestritten werden.

 

Infos: 

ADFC-Tourenleiterin: Barbara Aldag

Anmeldung nötig bei Beatrix Peschke: beatrix_peschke@web.de.

 

Tourendaten:

Startpunkt: Sonntag, 6. September 2020

11:00 Uhr, Bf. Rheinhausen (P+Ride-Parkplatz), Windmühlenstraße 28, 47229 Duisburg

Der Tourenbeitrag beträgt 6 Euro, für ADFC- Mitglieder 3 EURO.

Beitrag drucken
Anzeigen