Harald Hau von der SAG Moers erhält von Giovanni Malaponti die Urkunde des bundesweiten Sportabzeichen-Wettbewerbs der Sparkassen-Finanzgruppe. Mit dabei: die Prüfer der SAG. Peter Altes (2.v.r.) und Kalle Morschek (ganz links) haben schon zum 50. Mal die Leistungen für das Deutsche Sportabzeichen abgelegt (Foto: privat)
Anzeigen

Moers. Erfolg beim Sportabzeichen-Wettbewerb

Mit 90 Jahren ist Peter Altes immer noch aktives Mitglied der Sportabzeichengemeinschaft (SAG). Gemeinsam mit Kalle Morschek hat er schon 50 Mal erfolgreich die Prüfung für das Deutsche Sportabzeichen abgelegt. „Peter gehörte in seiner Jugend zu den erfolgreichsten Turnern weit und breit und sein Bruder war sogar bei den Olympischen Spielen“, erinnert sich Kalle Morschek. Für besondere Leistungen beim bundesweiten Sportabzeichen-Wettbewerb der Sparkassen-Finanzgruppe erhielt die SAG Moers jetzt 1000 Euro Preisgeld. Giovanni Malaponti, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse am Niederrhein, überreichte die Urkunde auf der Tartanbahn des Schulzentrums in Neukirchen-Vluyn.

 

Dort nehmen die zwölf Prüfer der SAG jeden Donnerstag (18 bis 20 Uhr) und jeden Sonntag (10 bis 12 Uhr) die Leistungen der unterschiedlichen Disziplinen ab. „Man muss nicht alles auf einmal machen”, sagt Peter Altes und ergänzt: „Jeder kann das Sportabzeichen schaffen.“ Spontane Besucher seien jederzeit willkommen, sie bräuchten nur Sportkleidung und ein wenig Motivation mitbringen, so Harald Hau, der Leiter der SAG. Insgesamt konnte die SAG Moers im vergangenen Jahr 137 Sportabzeichen an ihre Prüflinge weiterreichen. Einen Teil des Preisgeldes investierte das Team der SAG bereits in bestickte Schutzmasken. „Denn natürlich gelten aktuell auch bei uns die besonderen Hygieneregeln“, sagt Harald Hau.

Beitrag drucken
Anzeigen