Anzeigen

Essen. Die Polizei durchsucht im Auftrag der Staatsanwaltschaft Essen erneut vier Wohnungen in Essen und nimmt zwei weitere Tatverdächtige fest

Nach den schweren Auseinandersetzungen am 27. April und am 1. Mai auf dem Von-Ossietzky-Ring im Hörsterfeld durchsuchten heute Morgen (02. September, 6 Uhr) Ermittler der BAO Aktionsplan Clan erneut gemeinsam mit Kräften der Einsatzhundertschaft und einer Beweissicherung- und Festnahmeeinheit (BFE) vier Wohnungen in Essen. Zudem vollstreckte die Polizei Haftbefehle gegen zwei weitere Beschuldigte. Bei ihnen handelt es sich um zwei Männer im Alter von 23-30 Jahren.

Die fortlaufenden Ermittlungen führten zur Identifizierung dieser Beschuldigten. Sie sind der gemeinschaftlichen gefährlichen Körperverletzung am 01.05.2020 dringend verdächtig. Bei der Tat sollen Schlagstöcke und eine Machete eingesetzt worden sein.

Das Amtsgericht Essen erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Essen Durchsuchungsbeschlüsse und Untersuchungshaftbefehle. Bei Eintreffen der Polizei ließen sich die zwei Männer widerstandslos festnehmen. Sie wurden heute bereits dem Haftrichter vorgeführt, der den Vollzug der Untersuchungshaft anordnete.

In den Wohnungen wurden Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichtes Essen zur Auffindung von Beweismitteln vollstreckt. Die nach den Festnahmen durchgeführten Wohnungsdurchsuchungen führten zur Auffindung und Sicherstellung von Tatkleidung, einem Mobiltelefon, einem Schlagring, einem elektronisch gesicherten Koffer und einer geringen Menge Marihuana. Die Ermittlungen dauern weiterhin an. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen