In zwei Teilgruppen begrüßten BIG-Leiterin Sabina Slaughter (Mitte vorn) und Vertreter des Rheinland Klinikums die insgesamt 56 Auszubildenden, die Pflegefachfrauen und –männer werden möchten (Foto: Rheinland Klinikum / S. Niemöhlmann)
Anzeigen

Rhein-Kreis Neuss. Für 56 junge Frauen und Männer hat gestern ein neuer Lebensabschnitt begonnen: Sie sind in ihre dreijährige Ausbildung zur Pflegefachfrau beziehungsweise zum Pflegefachmann im Rheinland Klinikum oder einer Senioreneinrichtung im Rhein-Kreis Neuss gestartet. Im Laufe ihrer generalistischen Ausbildung werden sie mehrere Einrichtungen des Klinikverbundes mit Häusern in Dormagen, Grevenbroich und Neuss kennenlernen. Um die erforderlichen Hygieneregeln einzuhalten, wurde der neue Kurs nicht, wie sonst üblich, im Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe (BIG) begrüßt, sondern in zwei Teilgruppen im Dachgarten des Lukaskrankenhauses willkommen geheißen.

Pflege – ein ganz besonderer Beruf, wie BIG-Leiterin Sabina Slaughter meinte. Sicher werde es auch einmal schwierige Situationen geben. „Und es ist auch nicht wie in einem Bürojob, wo man sieht, dass der Stapel immer kleiner wird“, stellte sie klar, „aber dafür bekommen Sie viel Dankbarkeit und immer unmittelbares Feedback – von Patienten, Angehörigen und Kollegen“, sagte sie.

„Es ist toll zu sehen, dass so viele junge Menschen sich auf den Weg machen, um diesen schönen Beruf zu erlernen“, sagte Tanja Jaeger-Goetz, Pflegedirektorin der Krankenhäuser Dormagen und Grevenbroich. Andrea Albrecht, Pflegedirektorin des Neusser Lukaskrankenhauses, ermunterte dazu, während der Ausbildung neue Talente an sich zu entdecken. Pflegeberufe würden in der Gesellschaft hoch anerkannt, sagte Dr. Andreas Kremer, Klinikmanager des Lukaskrankenhauses. Als Träger mehrerer Krankenhäuser und Senioreneinrichtungen ist das Rheinland Klinikum breit aufgestellt – ganz im Sinne der generalistischen Ausbildung. Dadurch hätten die Auszubildenden die Gelegenheit, die meisten Fachbereiche und Pflegesituationen kennenzulernen: von der Pädiatrie über die Akutpflege bis zur Langzeitpflege. „Wir sind stolz, dass Sie uns als Ausbildungsbetrieb ausgewählt haben“, schloss er, „wir sind für Sie da!“

 

Bildinfo: In zwei Teilgruppen begrüßten BIG-Leiterin Sabina Slaughter (Mitte vorn) und Vertreter des Rheinland Klinikums die insgesamt 56 Auszubildenden, die Pflegefachfrauen und –männer werden möchten.

 

Bildnachweis: Rheinland Klinikum / S. Niemöhlmann

Beitrag drucken
Anzeigen