(Foto: Feuerwehr)

Dinslaken. Am heutigen Morgen gegen 07:40 Uhr rückte der Rettungsdienst sowie die Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 59 Fahrtrichtung Duisburg aus. Vor Ort eingetroffen, stellten die Einsatzkräfte ein verunfalltes E-Auto fest. Der Fahrer war ansprechbar und befand sich bereits außerhalb des Fahrzeugs.

Da sich das Fahrzeug augenscheinlich selber abgeschaltet hatte, musste die Feuerwehr lediglich auslaufende Betriebsmittel auffangen. Des Weiteren wurde bis zum Eintreffen des Abschleppunternehmens die Hochvoltanlage ständig auf Wärmeentwicklung kontrolliert. Der verletzte Fahrer wurde durch den Rettungsdienst in ein örtliches Krankenhaus transportiert. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen