Symbolfoto
Anzeigen

Duisburg. Die Staatsanwaltschaft Duisburg und die Polizei Duisburg haben am heutigen Morgen vier Objekte in Duisburg durchsucht. Die Ermittlungen richten sich gegen drei Beschuldigte denen u.a. der Verdacht der Wahlfälschung im Zusammenhang mit der am Wochenende anstehenden Kommunalwahl vorgeworfen wird. Zwei der Beschuldigten treten für zwei unterschiedliche Parteien bei der Kommunalwahl an.

Im Rahmen der Durchsuchungen wurde umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Dabei handelt es sich u.a. auch um eine hohe zwei-stellige Anzahl von Wahlunterlagen, die nunmehr ausgewertet werden müssen. Auch sind diese Dokumente auf Fälschungsmerkmale zu überprüfen. Weitergehende Auskünfte können wegen der laufenden Ermittlungen derzeit nicht erteilt werden. Die Wahlleitung ist informiert. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen