(Foto: Polizei Rhein-Kreis Neuss)

Neuss. Am späten Donnerstagabend (10.09.), gegen 23:30 Uhr, erreichten die Polizei Hinweise auf zwei alkoholisierte Pärchen, die an der Bergheimer Straße im Bereich der Kantstraße aufgefallen waren. Ein Streifenwagen wurde entsandt und traf auf die zwei Männer und Frauen im Alter zwischen 22 und 25 Jahren. Die vier waren bereits wenige Stunden zuvor als Ruhestörer im Botanischen Garten aufgefallen.

Nun hatten Zeugen beobachtet, wie die beiden Männer kurz vor dem Eintreffen der Polizei mehrere Poller aus ihren Verankerungen gezogen und sowohl auf die Fahrbahn als auch auf den Radweg der Bergheimer Straße gelegt hatten. Entsprechend der Zeugenaussagen fanden die Beamten insgesamt 14 der Poller am Straßenrand. Verantwortungsbewusste Anwohner hatten diese bereits zur Seite geräumt, denn die Gefahr, die für Auto- und Radfahrer bestand, muss als erheblich an der nur mäßig ausgeleuchteten Stelle beurteilt werden.

Die Pärchen bestritten den Tatvorwurf, zumindest bis ein Zeuge darauf aufmerksam machte, dass eine der Frauen die Aktion mit dem Handy gefilmt hätte. So wurde aus dem vermutlich spaßig empfundenen Clip ein Beweismittel und das Smartphone folgerichtig sichergestellt.

Eine Strafanzeige wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurde gefertigt.

Der 25-jährige Neusser, der während der Sachverhaltsklärung vor Ort zunehmend aggressiv reagierte, musste zur Verhinderung weiterer Straftaten zudem seinen erheblichen Rausch in einer Polizeizelle ausschlafen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen