(Foto: Pressesprecher/Feuerwehr Schwalmtal)
Anzeigen

Schwalmtal. Mittwochabend wurde die Kreisleitstelle Viersen um 21:48 Uhr durch eine Fahrzeug-Notfallzentrale darüber informiert, dass es auf der L372 zu einem Verkehrsunfall gekommen sei. Daraufhin wurde der Löschzug Amern um 21:49 Uhr zu einer Technischen Hilfeleistung alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen gekommen ist. Einer der Fahrzeugführer wurde bei dem Verkehrsunfall eingeklemmt, so dass dieser mit Hilfe von technischem Rettungsgerät durch die Feuerwehr befreit werden musste. Während der Rettungsmaßnahmen wurden beide Fahrzeugführer durch den mit alarmierten Rettungsdienst vor Ort versorgt und anschließend in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Die Batterien der verunfallten PKWs wurden abgeklemmt. Auslaufende Betriebsmittel der Fahrzeuge wurden durch eine Entsorgungsfirma fachgerecht aufgenommen. Ebenso wurde die Fahrbahn gereinigt.

Während des Einsatzes war der Amerner Weg für rund eine Stunde voll gesperrt. Feuerwehr und Rettungsdienst waren insgesamt mit 33 Einsatzkräften und 8 Fahrzeugen vor Ort.

Beitrag drucken
Anzeigen