Dr. Jessica Görgens (Foto: SIS)

Viersen. Chefärztin am St. Irmgardis-Krankenhaus ernannt

Chefärztin der neugeschaffenen Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am St. Irmgardis-Krankenhaus Süchteln ist Dr. Jessica Görgens (42). Die jetzt ernannte Chefärztin ist im Haus keine Unbekannte. Sie kam vor drei Jahren nach Süchteln und baute dort den Bereich der Anästhesie auf.

2018 übernahm sie zusätzlich als Ärztliche Leiterin die Verantwortung über die Zentrale Notaufnahme. „Mit Frau Dr. Görgens haben wir eine renommierte und erfahrene Spezialistin als Chefärztin berufen“, freut sich Geschäftsführer Dr. Conrad Middendorf. „Sie wird beide Bereiche in einer Klinik zusammenführen und unsere Patienten mit moderner Intensivmedizin behandeln“, ergänzt Dr. Kai Platte, Ärztlicher Direktor. Dass sich Jessica Görgens über die Anerkennung ihrer bisher geleisteten Arbeit freut, ist verständlich.

 

Patient steht im Mittelpunkt

„Wir stellen die Patienten in den Mittelpunkt unserer Arbeit“, erläutert die Chefärztin. „Durch individuell angepasste Narkosen werden wir sie ruhig und sicher durch den Eingriff begleiten und verlieren dabei die Menschlichkeit nicht aus unserem Blick.“

Dabei berücksichtigt Jessica Görgens sowohl die Vorerkrankungen jedes Patienten als auch mögliche Komplikationen, die während der Operation auftreten könnten. „Wir sorgen rund um die Uhr dafür, dass jeder Patient die bestmögliche Vorbereitung, Narkose und anschließende Betreuung erhält“, macht Jessica Görgens klar.

 

Delir vermeiden

„Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf der Betreuung und Narkoseführung bei betagteren Patienten, die besonders durch die Entwicklung eines Delirs gefährdet sind. Unsere Narkoseverfahren werden genau darauf angepasst. Wir bieten – wo immer es möglich ist – den Patienten die Wahl eines regionalen Narkoseverfahrens, um eine Vollnarkose zu vermeiden“ erläutert die Chefärztin.

Unterstützt wird die Chefärztin der neuen Klinik von drei erfahrenen Oberärzten und fünf Assistenzärzten. Aus dem Bereich der Pflege gehören zehn Fachkräfte unterschiedlicher Bereiche zu ihrem Team.

 

Umfangreiche Fachausbildung

Jessica Görgens studierte Medizin an der Heinrich-Heine Universität in Düsseldorf, wo sie auch über „Herzschützende Narkoseverfahren“ promovierte. Sie ist sowohl deutsche als auch europäische Fachärztin für Anästhesiologie und verfügt über ein Diplom der „European Society of Anaesthesiologie (DESA).

Durch Weiterbildungen in den Bereichen „Spezielle Intensivmedizin“, „Palliativmedizin“ und „Qualitätsmanagement nach ärztlichen Curriculum“ hat sie umfangreiches Zusatzwissen erworben. Jessica Görgens war vor ihrer Tätigkeit in Süchteln als Oberärztin und stellvertretende Leiterin der Intensivstation in einer Mönchengladbacher Klinik tätig.

„Wir haben bei uns ein hoch-qualifiziertes Team, das eng und vertrauensvoll zusammenarbeitet und bieten durch moderne Methoden der Intensivmedizin und Anästhesie unseren Patienten größtmögliche Sicherheit“, betont sie. „Die Anästhesie ist die zentrale Schnittstelle bei vielen Disziplinen – und zwar vor, während und nach einem Eingriff.“

Jessica Görgens lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen am Niederrhein. In ihrer Freizeit entspannt sich die Chefärztin mit Sport, insbesondere Tennis, Musik und gutem Essen.

Beitrag drucken
Anzeigen