(Foto: privat)
Anzeige

Sonsbeck. Um die Landwirtschaft in Deutschland gibt es heftige Auseinandersetzungen. „Wir müssen wieder mehr den Dialog zwischen allen Beteiligten herstellen und auch darstellen, welche wertvolle und wichtige Arbeit unsere Landwirte hier vor Ort leisten“, erklärte CDU-Landratskandidat Ingo Brohl und ergänzte: „Für mich ist die heimische Lebensmittelerzeugung besonders wichtig, denn nur so garantieren wir eine dauerhafte Versorgung mit hochwertigen Produkten. Sie ist außerdem ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in unserer Region!“

Bei einem Besuch des Landmaschinenbetriebes Waerdt & Ingenfeld GmbH & Co. KG auf dem Pirloer Heideweg in Sonsbeck verschaffte er sich mit Vertretern des CDU Gemeindeverbandes Sonsbeck einen Eindruck über einen wichtigen Berufszweig der Landwirtschaft. „Unsere Schwerpunkte liegen in Service, Handel und Vermietung von Landmaschinen sowie im Vertrieb von Ersatz- und Verschleißteilen“, so die beiden Inhaber Johannes Waerdt und Jürgen Ingenfeld. „Entstanden ist unser Betrieb aus der Idee, Hoflader zu vermieten. Da es keinen ähnlichen Anbieter in diesem Bereich gibt, war unsere Geschäftsidee gleich ein voller Erfolg.“ Landratskandidat Ingo Brohl ließ es sich natürlich nicht nehmen, einmal auf einem der Traktoren Platz zu nehmen.

„Der Betrieb hat sich in den letzten Jahren vorbildlich entwickelt. Es haben sowohl die Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, als auch die Anzahl der Ausbildungsplätze erfreulich zugenommen“, stellte CDU-Chef Matthias Broeckmann nach dem Informationsbesuch fest.

Die CDU Sonsbeck bedankte sich für die interessanten Einblicke und wünschte der Firma eine weiterhin positive Entwicklung.

Beitrag drucken
Anzeigen