(Foto: TSP / Motorracetime.de)
Anzeige

Duisburg. Ob Mercedes, BMW, Opel, Volkswagen, Ford, Chevrolet, Simca, Fiat, und, und … – Ein Fahrzeug schöner als das andere. Dazu noch Sonnenschein. Die Sportwarte hatten jede Menge Arbeit, die Fahrzeuge einzuweisen um eine Platzordnung nach Corona Richtlinien zu erhalten. Hochkonjunktur auch bei den angebotenen Speisen und Getränke. Zahlreiche Benzingespräche fanden in der bereitgestellten Gastroecke im Schatten der Dreieckswiese, ausgerichtet von Didi Schacht statt.

Bereits um 9.00 Uhr fanden sich die ersten Oldtimerbesitzer ein und der Platz an der Regattabahn füllte sich zusehend. Nicht nur die ganze Bandbreite der Klassiker aus allen Jahren fand sich ein, auch über 40 Motorräder fanden den Weg zum Sportpark Duisburg.

Nach der Anfänger Rallye im vergangenen Jahr fand in diesem Jahr die 1. Oldtimer Rallye AMC Duisburg Klassic statt. 45 Autos nahmen diese in Angriff. Gestartet wurde an der Dreieckswiese um 9.30 Uhr im Sportpark Duisburg. Dann ging es zum Innenhafen, nach Ruhrort und zum linken Niederrhein. Über das Nettetal, Krefeld, Meerbusch und den Düsseldorfer Norden ging es zum Ziel auf der Dreieckswiese. Auf der rund 160 km langen Strecke wurden interessante Punkte angefahren wie z. b. Underberg in Rheinberg und Diebels Alt in Issum, die den Piloten eine tolle Durchfahrtskontrolle boten.

Robert Lünsmann (1. Vorsitzender des AMC Duisburg e. V. im DMV): „Wir sind mit der Resonanz sehr zufrieden. Wir werden im nächsten Jahr wieder den letzten Sonntag im August die Veranstaltung durchführen. Von den Teilnehmern der Oldtimer Rallye haben wir nur positive Aussagen erhalten zur Strecke, Kontrollpunkten und dem Roodbook. Die 2. Oldtimer Rallye AMC Duisburg Klassic werden wir am 12. September 2021 ausrichten. Unser Dank geht auch an Duisburg Sport, die dieses Oldtimertreffen und Rallye ermöglicht haben und freuen uns auf das siebte Treffen.“

Beitrag drucken
Anzeigen