Symbolfoto
Anzeige

Grefrath/Nettetal/Viersen. Ein Verkehrsunfall forderte insgesamt zehn Verletzte, davon sieben schwer verletzt.

Ein 37jähriger Autofahrer aus Nettetal befuhr um 17:00 Uhr die Wankumer Straße in Grefrath aus Richtung Wankum kommend. Unmittelbar vor der Kreuzung Wankumer Str/B509/Grefrather Straße geriet er aus noch nicht geklärter Ursache nach rechts gegen die Leitplanke. Von dort aus prallte er frontal auf den auf der Grefrather Straße vor der Rotlicht zeigenden Ampel wartenden PKW einer 64jährigen aus Süchteln und schob diesen Wagen gegen einen rechts daneben ebenfalls wartenden 53jährigen Motorradfahrer aus Viersen. Der Wagen des Nettetalers schleuderte nach dem Aufprall nach rechts in das angrenzende Feld und blieb dort liegen.

Neben dem Nettetaler, der selber schwer verletzt wurde, befanden sich noch sechs weitere Personen in seinem Wagen. Eine 32jährige Beifahrerin verletzte sich leicht, alle anderen schwer. Die 64jährige Süchtelnerin verletzte sich zum Glück ebenso wie der Motorradfahrer nur leicht, ihre 36jährige Beifahrerin hingegen schwer. Der Kreuzungsbereich musste während der Unfallaufnahme vollständig gesperrt werden, da auch ein Rettungshubschrauber zum Transport von verletzten Personen eingesetzt wurde. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen